29.7.15

Lasst nicht nach mit dem Spenden!



                                                   

                                                                               
Rundbrief  Juli 2015 

Liebe Mitglieder, FreundInnen und SponsorInnen,
am 20. Juli 2015 haben die Spenden ihr Ziel erreicht. Das Kloster Karma Leksheyling hat für unseren Verein Material zum Bau von Dächern gekauft und in ein Dorf in einer entlegenen Region gebracht. Es war schwierig für die Mönche, das Material dort hinzubringen, denn die Straßen waren natürlich in schlechtem Zustand. Sie berichteten, dass die Freude der Dorfbewohner sehr, sehr groß war. Viele weitere Fotos kann man auf unserem Blog:  http://lekling-de.blogspot.de/ anschauen.  
Auch im Kloster werden die Schäden, die durch das Erdbeben verursacht wurden, repariert und teilweise mussten Häuser abgerissen werden. Die Schüler haben provisorische Klassenräume erhalten, so dass der Unterricht wieder stattfinden kann. Immer wieder lassen kleinere und stärkere Nachbeben das Trauma der beiden großen Beben hochkommen.
Mitte September werde ich für 4 Wochen nach Kathmandu fahren. Sicher ist es gut, dass Nepal von uns weiter unterstützt wird. Vor Ort kann ich mir ein gutes Bild machen, wo konkret Hilfe benötigt wird.
Bitte lasst nicht nach mit dem Spenden! Wir haben zwar schon viel erreicht, doch wir wollen weiter helfen. Die Medien berichten kaum noch über die Not in Nepal und die Menschen, die so eifrig am Wiederaufbau arbeiten.
Hier noch einmal das Spendenkonto:
Brücke der Freundschaft e.V.
IBAN: DE40430609672037510900   GLS-Bank 
BIC: GENODEM1GLS
Ihr könnt mich auch gern anrufen: 0421- 87824158 um weitere Infos zu erhalten.
Eure Ani Kelsang (Helga) Alvermann